Berufsinfotag

5. Berufsinformationstag 2010

Kettwig-Kurier, 20. Oktober 2010

Schulabschluss - und dann?
Berufsinformationstage am THG sorgten für Durchblick

Kaum eine Frage beschäftigt junge Menschen so nachhaltig, wie die Frage nach der beruflichen Zukunft - hängt doch vieles von der richtigen „Weichenstellung" zum richtigen Zeitpunkt ab. Und außerdem: Gerade die kommenden Jahrgänge werden es auf dem Arbeits- und Studienmarkt nicht gerade leicht haben.

VON JULIA URSELMANN

An gleich zwei Tagen konnten sich die Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) über ihre ganz persönlichen Favoriten informieren. Die aus drei Bausteinen bestehende Veranstaltung - organisiert von Dr. Andreas Herzog (THG) - stieß bei den Schülern auf großes Interesse.

In Workshops wurden die Oberstufenschüler über grundlegende Studienfragen informiert und konnten diese mit Spezialisten der Berufs- und Studienberatung klären. Auf besonderes Interesse stießen die Assessment-Center, die in Zusammenarbeit mit einer Krankenkasse angeboten wurden. Die Oberstufenschüler konnten hier erste Bewerbungsluft schnuppern. Gleichzeitig wurden Berufsinformationsgespräche von engagierten Eltern angeboten. „Gerade für die kommenden Jahrgänge ist es wichtig, sich rechtzeitig um einen Studien- oder Ausbildungsplatz zu kümmern", erklärte Birgitt Bongers von der Agentur für Arbeit. „Der Wechsel von 13 Jahren bis zum Abitur zu nur noch 12 Jahren spült in den kommenden zwei Jahren viel mehr Schulabgänger auf den Studien- und Ausbildungsmarkt. Das wird nicht einfach - also rechtzeitig informieren und bewerben."

4. Berufsinformationstag am Sa, 12. September 2009


3. Berufsinformationstag 2008 am THG - Resümee

Am Samstag, den 13.9.2008 trafen sich für zweieinhalb Stunden rund 20 Eltern und 70 Schüler der Klassen 10-13 zum regen Informationsaustausch und zur Vorstellung der jeweiligen Elternberufe.

Elternseitig wurde das Informiertsein der Schüler lobend erwähnt, umgekehrt waren die Schüler beeindruckt von ansprechender Präsentation und dem Engagement der Eltern zur Gestaltung des Vormittages.

Die Resonanz auch anhand der Feedback-Bögen lässt sich also dahingehend zusammenfassen, dass eine Wiederholung oder gar regelmäßige Einrichtung eines Berufsinformationstages am THG von den interessierten Schülern gewünscht und angenommen wird.

Seitens der Organisatorinnen bleibt noch anzumerken, dass doch einige Schüler die Verbindlichkeit des Erscheinens – trotz zahlreicher Hinweise im Vorfeld! – nicht entsprechend ernst genommen haben . Es bedarf keiner besonderen Vorstellungskraft, wie unangenehm es ist, Eltern unverrichteter Dinge wieder nach Hause schicken zu müssen.

Von der Bereitschaft der Eltern her stünde einer Neuauflage aber trotzdem nichts im Wege.

Ein herzliches Dankeschön allen Beteiligten!

AG Elternforum

Ellen Fromm
Julietta Oklitz

Essen, den 21.10.2008


Bericht über den 2. Berufsinfotag 2007