S C H Ü L E R V E R T R E T U N G

 

Die SV-Unterstufenparty

SV - Unterstufenparty am 16.05.2007 in der Pausenhalle am THG

Am 16.05.07 fand im THG wie letztes Jahr die SV-Unterstufenparty statt. Die Veranstaltung war im letzten Jahr ein voller Erfolg. Dieses Jahr jedoch wurde dieser Erfolg noch um ein Vielfaches gesteigert. Die rund 150 Gäste aus der 5. und 6. Klasse feierten bei Pop- und Partyhits und hatten viel Spaß. Für Humor sorgten die Verkleidungen der Schüler, die durch Abstimmungen in den Klassen 5 a-d und 6 a-c festgelegt wurden. Die Abstimmung ergab in der 5. Klasse Punk und in der 6. Klasse Overdressed. Für Protest sorgte allerdings die Entscheidung in der SV-Sitzung vom 07.02.07, dass die 7. Klassen wegen des zunehmenden Anteils an Teilkonferenzen in der Stufe 7 nicht an der Party teilnehmen durften. Trotzdem blieb es bei den Klassen 5 und 6, die sich allerdings nichts daraus machten und doch kräftig feierten.
    Die Party wurde wieder durch ein Unterstufenparty-Komitee organisiert. Dieses traf sich fast jeden Mittwoch, um den Erfolg der Party zu garantieren. Frau Nierhaus, die sich tatkräftig im Komitee engagierte, lobte die Arbeit der Schüler, die ihre Freizeit zugunsten der Unterstufenparty opferten. Das Komitee bestand dieses Jahr aus folgenden Schülern: Oliver Hertel, Maximilian Warm, Marco Geiger, Saskia Warm, Sebastian Bartel, Fritz Borgers, Jan Sutter und der bereits eben erwähnten Vertrauenslehrerin Petra Nierhaus.
     An der Abendkasse wurden noch zusätzlich Karten verkauft. Das gesamte Komitee hatte mit ungefähr 20 weiteren Karten an der Abendkasse gerechnet. Jedoch war der Ansturm so groß, dass man später die Leute ohne Karte hereinlassen musste. In der Woche vor der Party wurden schon ungefähr 100 Karten in der Pausenhalle verkauft. Natürlich gab es für die besten Verkleidungen auch Preise. Sechs Zehn-Euro-Gutscheine von Saturn gab es zu gewinnen. Um diese tollen Gewinne zu bekommen, mussten die Schüler in einem Catwalk über die Partybühne laufen, vor der Jury, bestehend aus Herrn Dr. Stübe, Herrn Schröder, Herrn Horn und Herrn Juncker. Fr. Nierhaus führte durch die Mottoshow und fast alle Gäste nahmen am Catwalk teil.
     Ein besonderer Dank gilt Frau Sutter, die den Großeinkauf für die Party übernommen hatte, und einigen Oberstufenschüler/innen, die wie im vergangenen Jahr bei der Party halfen. Sie verkauften Getränke und Sandwiches und regelten den Einlass. Basti, Jan und Fritz waren brillante Vorbilder und ermunterten die Gäste zu tanzen. Max und Saskia verteilten Cocktails, die bei allen sehr gut ankamen. Oli und Marco sorgten die meiste Zeit für die Musik als DJs und trafen so gut wie immer den Geschmack der Gäste. Nur bei dem Titel ,,Spring Nicht'' von Tokio Hotel rastete die Menge aus und stürmte die Bühne. Dabei ging das Lap Top, mit dem die Musik abgespielt wurde, beinahe kaputt. Der musikalische Höhepunkt des Abends war das Lied ,,Cowboy und Indianer'', wobei alle Leute (einschließlich einiger Lehrer, die gekommen waren) die Bewegungen von Fr. Nierhaus, Oli und Marco nachmachten.
     Um 21.15 Uhr war die Party zum Bedauern aller zu Ende und um ca. 22.15 Uhr konnten dann auch das Komitee, die Oberstufenschüler und die Lehrer nach Hause gehen, nachdem sie die Pausenhalle gemeinsam wieder aufgeräumt hatten.

Marco Geiger, Klasse 8a


Zum Vergrößern bitte anklicken!

copyright © 2001 by scasy