eTwinning

THG Schüler arbeiten international – ein eTwinning- Projekt mit Schweden

m November 2011 startete ein neues eTwinning- Projekt am THG. Nach erfolgreich durchgeführten Projekten mit Belgien und Slowenien fand dieses Projekt mit einer schwedischen Schule aus Landköping statt. Wesentliches Ziel war der kulturelle Austausch.

Das Projekt mit dem Namen „It’s my life“ wurde von Frau Werners geplant, organisiert und durchgeführt. Schülerinnen und Schüler der 6ten Klassen wurden dazu motiviert dienstags in der 8ten und 9ten Stunde an der eTwinning- Arbeitsgemeinschaft teilzunehmen und sich mit den schwedischen Partnern auszutauschen. Die gemeinsame Arbeitssprache war Englisch. Sprachlich unterstützt wurde die AG durch Nina Frevel und Lars Kahra, zwei Oberstufenschüler aus dem Englisch- Leistungskurs.

Zu Beginn des Projektes drehten die deutschen und schwedischen Schüler Präsentationsvideos, in denen sie sich mit ihren Interessen und Biographien vorstellten. Diese wurden, wie auch alle anderen Arbeitsergebnisse des Projektes, auf den Twinspace, einer extra eingerichteten, geschützten Arbeitsplattform von eTwinning, eingestellt. Beide Gruppen hatten Zugriff auf diese Plattform und konnten sich so austauschen und kennenlernen. Im Anschluss erfolgten Präsentationen zu den deutschen und schwedischen Weihnachts- und Ostertraditionen. Die deutschen Schüler lernten beispielsweise den Lucia Tag der Schweden kennen und die schwedische Gruppe unsere Nikolaustradition. Zusätzlich schickten sich die Gruppen Weihnachts- und Osterpakete mit selbstgebastelten Karten und regionalen Spezialitäten an ihre Schulen. Des Weiteren wurden beliebte Urlaubsregionen der Partnerländer in Form von Power- Point- und Videopräsentationen vorgestellt. Auch ein Live-Chat wurde durchgeführt, der den Schülern sehr viel Spaß brachte.

Das Projekt endete kurz vor den Sommerferien 2012. Den begleitenden Lehrern, Frau Werners und Frau Fredrickson, hat es sehr viel Freude bereitet zu sehen, wie kontaktfreudig, offen und kommunikativ die Schülerinnen und Schüler im Umgang mit anderen europäischen Partnern agieren. Sie kommunizierten auf unkomplizierte z.T. spielerische Art und Weise in einer Fremdsprache, machten kulturelle Erfahrungen und zeigten, dass sie bereits über eine hohe Medienkompetenz verfügen.

An alle Teilnehmer einen herzlichen Dank für die tolle Zeit, die guten Ergebnisse und den über den normalen Unterricht hinausgehenden Einsatz.


Ältere Beiträge zu eTwinning