Die Römer-AG

Kettwig Kurier, 7. November 2012

Ein Stück Geschichte

Römer AG des THG besucht den Archäologischen Park in Xanten

Römer AG goes Xanten. Einen spannenden Ausflug unternahmen die Schüler der Römer-AG des Theodor-Heuss-Gymnasiums in den Archäologischen Park Xanten und das Römer-Museum.

Der Tag stand ganz unter dem Motto der AG: "Geschichte kreativ erleben!" Der Alltag sowie die Freizeitkultur der Alten Röme waren Mittelpunkt des Tages.


   Die Römer hautnah unter die Lupe nehmen


So bot sich bei diesem Ausflug die seltene Gelegenheit, Bauwerke, Spiele und Kleidung der Römer hautnah unter die Lupe nehmen zu können, aber, vor allem, selbst Hand anzulegen. Die Schüler gestalteten in zwei verschiedenen Mitmachaktionen des Parks ihren eigenen Toga-Schmuck. Dies mag für eine Gruppe von Jungen aus der fnften bis siebten Klasse zunächst komisch erscheinen, doch stellte sich dieses Handwerk letztendlich als richtige Männernerarbeit heraus!

Zunächst wurden Gemmen, wie man sie im Gebiet des Parks in großen Mengen von den Römern gefunden hat, von den Schülern selbst hergestellt oder verziert. Dabei wurde schweres Gerät angelegt, mit dem nur durch eine ruhige Hand Motive in die Glassteine verewigt wurden. Diese ließen die bunten Glassteine im ganz neuen Glanz erscheinen. Bei der Fertigung von Fíebeln, die dem Halt der schweren Toga dienen, war Wiederum Fngerspitzengefühl gefragt, denn mit Zangen musste der harte Draht in die richtige Form gebracht werden. Das ist gar nicht so leicht, jedenfalls viel schwieriger als es aussieht.


   Aufwand hat sich gelohnt


Doch am Ende war es ein Aufwand, der sich absolut gelohnt hat! Stolz und voller Vorfreude werden die Schüler ihre Werke neben vielen weiteren Kreativarbeiten am Tag der offenen Tür am 19. Januar 2013 der Öffentlichkeit präsentíeren.